Ultramarathonläufer des LC Schifferstadt gut ins erste Halbjahr 2017 gestartet (August 2017)

Gerold von Rhein lief bei seinem dritten 50km Lauf auf dem 5-km-Rundkurs in Rodgau nach 4:08:44 ins Ziel (9. Platz  AK M 50). Er kam damit bis auf wenige Sekunden an seine Bestzeit über 50 km vom vergangenen Jahr heran.

Bereits zum sechsten Mal startete Jürgen Schehl bei der Bieler Laufnacht, dem wohl bekanntesten 100 km Lauf, über die lange Distanz. Mit der hervorragenden Zeit von 9:40:35 erzielte er eine neue persönliche Bestzeit und einen Treppchen-Platz (2. Platz  AK M60).

Brigitta Huckestein startete zum erstem Mal beim Rennsteig Supermarathon über 73 km und 1700 HM. Sie erreichte in 9:09:15 das Ziel. (35. Platz AK W50). Beim Laugavegurinn Ultramarathon, einem 55 km Landschaftslauf mit 2000 rund HM über Schneefelder, Sand und Geröll mit einigen Flussdurchquerungen erreichte sie nach 7:56:19 als 7. Frau Ihrer Altersklasse (W50) das Ziel.



LCSler Höll und Wagner holen DM-Staffelsilber mit Pfalz Masters Team (August 2017)

2017 08 26 Wettstein Höll Gehrum Wagner
Die abgebildeten Athleten sind v.l.n.r.:  Hinten : Martin Wettstein und Stefan Gehrum, vorne: Peter Höll und Robert Wagner


Ihre zweite DM-Medaille der laufenden Saison durften am Wochenende die beiden Mitglieder des LC Schifferstadt Peter Höll und Robert Wagner bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften der Langstaffeln in Zella-Mehlis / Thüringen bejubeln.

Die Startgemeinschaft Pfalz Masters Team ging in der gleichen Besetzung an den Start, in der man vor vier Jahren an gleicher Stelle den Titel über 4x400 Meter holte. Diesmal reichte es für Höll und  Wagner, die einen Startpass für den 1.FC Kaiserslautern besitzen, sowie die beiden Staffelkollegen Stefan Gehrum und Martin Wettstein vom TV Nußdorf für die Vizemeisterschaft.

In 4:14,06 Min. musste man sich den Favoriten StG Helstorf-Lohnde (Niedersachsen) geschlagen geben, die souverän in 3:52,56 Min. siegten. Bronze holte die sächsische Staffel StG Neukieritzsch in 4:30,89 Min. (rw)



LCSler Höll und Wagner holen DM-Staffelbronze mit Pfalz Masters Team (März 2017)
2017 03 05 Seibel Buck Wagner Höll

Die abgebildeten Athleten sind v.l.n.r.:  Hinten : Oliver Seibel, Bernhard Buck, vorne: Robert Wagner und Peter Höll


Die Sprinter Peter Höll und Robert Wagner, LCS'ler mit Startlizenz des 1.FC Kaiserslautern, freuen sich über die Bronzemedaille, welche sie am Wochenende von der 16. Deutschen Seniorenhallenmeisterschaft der Leichtathleten in Erfurt  mit nach Hause nehmen durften.

Zunächst schienen die Medaillenträume zu platzen, nachdem zuvor mehrere Sprinter der Startgemeinschaften Pfalz Masters Team M40 und M50 verletzt ausgefallen waren. Doch es fand sich schließlich ein Quartett unterschiedlichen Alters zusammen, welches dann in der jüngeren Altersgruppe M40 über 4 x 200 Meter an den Start ging.

Umso größer war die Freude, hier mithalten zu können. Mit entscheidend waren gute Stabwechsel, während die Konkurrenz teilweise Nerven zeigte und patzte. Und so belegten die Pfalz Masters mit den beiden LCSlern Höll und Wagner (beide M55), Bernhard Buck (M45, TV Nußdorf) sowie Oliver Seibel (M40, ABC Ludwigshafen) in 1:45,51 Minuten Platz 3 des Staffelfinales. Es siegte die StG Helstorf-Lohnde, die in 1:39,58 knapp vor der LG Kindelsberg-Kreuztal (1:39,76) den Titel holte.

Zuvor hatte Peter Höll in seiner Altersgruppe bereits zwei Top Acht - Platzierungen erreicht. Im 60 Meter-Finale wurde er Achter in 8,26 Sekunden (Vorlauf 8,17) und über 400 Meter konnte er in mit der Zeit von 61,71 Sekunden Platz Sieben erkämpfen. (rw)



Marathon-und Ultramarathonläufer des LC Schifferstadt sammelten 2016 viele km (Ende 2016)


Mit 4 Läufern war der LC  Schifferstadt 2016 auf den Marathon- und Ultra-Strecken präsent:
Claudia Mangold-Holewa kam beim stark profilierten Marathon Deutsche Weinstraße in Bockenheim nach 5:35:40 ins Ziel, Christoph Baron erreichte auf dem flachen Berliner Kurs sehr gute 3:06:41.

Unsere Ultraläufer Gerold von Rhein und Brigitta Huckestein starteten zum ersten Mal bei der Laufnacht von Biel. Nach dem Start pünktlich um 19 Uhr vollendeten beide erfolgreich am nächsten Morgen den 100 km langen Rundkurs, Gerold nach 10:25:26 (19. Platz AK M 50), Brigitta nach 11:47:40 (10. Platz W 50). Außerdem standen bei beiden etlichen weitere Marathons und Ultras im Jahresprogramm:

Gerold absolvierte zum zweiten Mal die auf einem 5km-Rundkurs gelaufenen 50 km in Rodgau (4:09:19 25.Platz AK M50). Zudem lief er  in Bockenheim (3:17:52, 4. Platz AK M 50) , Köln (3:18:42, 39. Platz AK M50), Midlum (3:19:27, 1. Platz AK M50) und Heilbronn (3:26:56. 8. Platz  AK 50).

Brigitta startete in Hamburg (3:46:28), Mannheim (4:30:09), Mainz (4:24:40), Berlin (3:56:47) und Frankfurt (3:37:58). In Frankfurt lief Sie damit bei den Deutschem Marathon-Meisterschaften auf Rang 8 in ihrer Altersklasse. Beim Bello Gallico, einem Traillauf in Belgien, erreichte Brigitta Huckestein auf der hügligen 45 km-Strecke nach 5:35:00 das Ziel (2. Platz W 50).

  
Christoph Baron     K1024 Huckestein

Christoph Baron kurz vor dem Ziel des Berlin Marathons (Bildmitte, mit Brille), Brigitta beim Frankfurt Marathon



LCS-Sprinter Peter Höll zweifacher Senioren-Vizeweltmeister (August 2015)

 
Luers Richter Zorn Hll WM Silber 4x100m
Ganz rechts: Peter Höll

Den bislang größten Erfolg seiner sportlichen Laufbahn durfte der  Schifferstädter Sprinter Peter Höll  der für den 1.FC Kaiserslautern startet, bei den Senioren - Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Lyon/ Frankreich feiern.
Gleich zweimal konnte Höll in der Altergruppe M55 Edelmetall mit nach Hause nehmen. Jeweils die Silbermedaille gab es für ihn in mit den Staffeln über 4 x 100 und 4 x 400 Meter.
Zusammen mit Gerhard Zorn (Vaterstetten), Wolfgang Richter (Leverkusen) und Heiner Lüers (Westerstede) wurde er zunächst hinter den USA (47,10 Sekunden) Vizeweltmeister in 48,02 Sekunden. Bronze ging an Frankreich (48,35). 



Bezirksmeisterschaften in Schifferstadt für den LCS ein voller Erfolg (Juni 2015)



Bezirk 2015
Alina Lantzsch, Helena Freisberg mit Ilona Volk, Nils Münch
          
Am Sonntag, den 28.6.15 fanden in Schifferstadt die Leichtathletik Bezirksmeisterschaften statt. 190 Teilnehmer/innen aus dem Bezirk Südpfalz konnten bei schönstem Wetter an den Start gehen. Die Sportler/innen vom LC Schifferstadt erzielten hervorragende Leistungen und konnten 3 Bezirksmeistertitel für sich gewinnen. Alina Lantzsch (W12) siegte im 75m-Sprint in einer hervorragenden Zeit von 10,53 Sekunden. Helena Freisberg (W13) konnte den 75m-Sprint in 10,65 Sekunden gewinnen und somit ihren Bezirksmeistertitel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigen.

In einem spannenden Endlauf, bei dem die ersten drei Teilnehmer nur 5 Hundertstel Sekunden auseinander lagen, setze  sich Nils Münch (M11) im 50m-Sprint in 7,82 Sekunden erfolgreich durch.

Der LCS konnte auch viele Vizemeistertitel verzeichnen. Helena Freisberg (W13) im Weitsprung 4,56m, Marie Münch (W14) 800m in 2:46:17 min, Sebastian Freisberg (M11) Schlagballwurf mit 34m, Maja Welker (W10) Schlagballwurf mit 22m, Marie Münch im Kugelstoßen mit 7,33m und die 4x75m-Staffel (U14) in Besetzung Jessica Schade, Pauline Lamm, Alina Lantzsch und Helena Freisberg in einer Zeit von 43,77 Sekunden.

Weiter Ergebnisse erzielten Pauline Lamm, Kim Reisinger, Fabienne Reisinger, Luca Goldmann.

Trainer Christoph Schmitt war mit den Leistungen seiner Athleten voll und ganz zufrieden.

Bürgermeisterin Ilona Volk und der Vorsitzende der Kultur- und Sportvereinigung Wolfgang Knobloch überreichten die Urkunden an die Teilnehmer.

Der Leichtathletik Club Schifferstadt hatte die Bezirksmeisterschaften erstmals wieder nach vielen Jahren ausgerichtet und konnte mit dem Verlauf der Veranstaltung rundum zufrieden sein. Die teilnehmenden Vereine lobten die Organisation und die Verpflegung. Dies war nur durch die vielen freiwilligen Helfer möglich, die perfekt als Team gearbeitet haben.



Peter Höll und Robert Wagner mit Pfalz Masters auf Platz Vier bei Senioren-DM (März 2015)

Bei den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Erfurt stattfanden, konnte sich LCS-Mitglied Peter Höll, Sprinter im Dress des 1.FC Kaiserslautern, in den vorderen Rängen der Finals seiner Altersgruppe platzieren.

Er lief die 200 Meter in 26,57 Sekunden und erreichte damit den achten Platz. Noch zufriedener konnte er mit seinem 400 Meter – Ergebnis sein. In 60,06 Sek. sprintete er Saisonbestzeit und belegte Platz Fünf.

Zusammen mit LCS-Vereinskamerad Robert Wagner war Höll dann auch in der Startgemeinschaft des „Pfalz Masters Teams“ über 4x200 Meter der Altersgruppe M 50 am Start. Das Quartett wurde komplettiert durch Werner Schwaab und Holger Elfert (beide ABC Ludwigshafen) und lief in 1:46,64 Min. auf Rang Vier. (rw)



Laufergebnisse Jürgen Schehl 2015

Wir freuen uns sehr über die tollen Ergebnisse unseres Läufers Jürgen Schehl. Vor allem die tolle Zeit über 100 km in Biel hat uns sehr beeindruckt! Wir wünschen einen verletzungsfreien und weiterhin erfolgreichen Verlauf der zweiten Saisonhälfte.

8.3.2015 Kandel Halbmarathon: 1:32:32, Pl. 204, M55 10

9.5.2015 Mannheim Marathon: 3:27:28, Pl. 75, M55 3

11.6.2015 Biel 100km, ca 500 Hm: 9:50:25(PB),Pl. 69, M55 6



Ausflug in den Kletterwald Speyer (Juli 2014)


Am 25.07.2014 war der LCS mit 30 Kindern und Jugendlichen im Kletterwald Speyer um das letzte Training vor den Sommerferien mit viel Spass abzuschliessen. Alle Kinder hatten viel Spass und freuen sich schon auf das Training nach den Ferien.



Pfalz Masters Team holt 4 x 400 Meter –Staffelgold bei Senioren-DM (August 2013)


Einen lange ersehnten Titel konnte sich am Wochenende die Staffel der Startgemeinschaft Pfalz Masters Team sichern. In der Altersgruppe M 50 waren Peter Höll und Robert Wagner vom LC Schifferstadt sowie Stefan Gehrum und Martin Wettstein (beide TV Nußdorf) bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften der Langstaffeln im thüringischen Zella-Mehlis am Start.
2013-08-26-pfalzmasters02
Im Finale über 4 x 400 Meter gelang dem Quartett ein souveräner Start-Ziel-Sieg in 4:04,04 Minuten vor der TSG Wehrheim (4:10,41) und der StG Neukieritzsch (4:35,25). Es war die erste DM-Goldmedaille für das Team über diese Distanz, welche gleichzeitig die Sammlung der Startgemeinschaft komplettiert. Das Team hat nun in allen vier ausgetragenen Staffelwettbewerben mindestens einen Deutschen Meistertitel erkämpft.

Am ersten September-Wochenende wird das komplette Team der Pfalz Masters M 50 zum Saisonabschluss nach Hamburg reisen, wo man versuchen wird, den Titel als Deutscher Senioren – Mannschaftsmeister des Vorjahres zu verteidigen.


Pfalz Masters Team auf Bronzerang bei Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (September 2013)

Die Startgemeinschaft Pfalz Masters Team konnte zum Saisonabschluss nochmals einen schönen Erfolg feiern. Beim Finale der Deutschen Seniorenmannschafts-meisterschaften (DAMM) der Leichtathleten, welches am Wochenende in Hamburg stattfand, konnten die Pfälzer den dritten Rang in der Altersgruppe M 50 belegen.

Trotz verletzungsbedingter Ausfälle im Vorfeld konnte man den Titelkampf lange offen halten. Im Endergebnis musste man sich mit 9.703 Mannschaftspunkten nur den neuen Titelträgern der StG Bürstadt (9.919) und TSV Bayer Leverkusen (9.786) geschlagen geben.
2013-09-pfalzmeisterschaften
Beste Pfälzer Punktesammler waren Robert Wagner (LC Schifferstadt, links auf dem Foto) mit 647 Zählern, die er für seine 100 Meter –Zeit von 12,75 Sekunden erhielt, vor Werner Schwaab, ABC Ludwigshafen (633 Pkt./ 5,24 Meter im Weitsprung) sowie Harald Lang (628 Pkt./ 40,40 Meter im Diskuswurf, rechts auf dem Foto), Peter Höll (623 Pkt./ 12,99 Sek, über 100m) und Hans-Jürgen Fischer (608 Pkt./10:40,49 min. über 3.000 Meter), alle vom LCS.
2013-09-pfalzmeisterschaften-ergebnisse


Laufergebnisse Jürgen Schehl 2013

  • 28.04. Heidelberg Halbmarathon, 1:41:17, ca. 300 Höhenmeter, Pl. 507, M55 14
  • 12.05. Heilbronn Marathon, 3:57:22, ca. 340Hm, Pl. 264, M55 20
  • 07.06. Biel 100km, 10:03:22, PB, ca. 500Hm, Pl. 125, M55 10
  • 08.09. Niedernhall Marathon, 3:43:07, Pl. 56, M55 6
  • 27.10. Frankfurt Marathon, 3:31:17, Pl.2743, M55 77